Berufsbild

Handelslehrer/innen sind im Wesentlichen im beruflichen Schulwesen sowie in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung tätig. Aufgrund ihres im Studium der Wirtschaftspädagogik erworbenen Wissens, insbesondere im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich, eröffnen sich ihnen darüber hinaus auch sehr attraktive Tätigkeitsfelder im Management der Bereiche Aus- und Weiterbildung sowie im Personal- und Sozialwesen.

Soweit Handelslehrer/innen im beruflichen Schulwesen sowie im Bereich der Aus- und Weiterbildung tätig sind, vermitteln sie kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Dabei bereiten sie den Unterrichtsstoff schülergerecht auf und beschaffen und erstellen die notwendigen Materialien.

Im Unterricht vermitteln sie vor allem Fakten- und Fachwissen nach Vorgabe der jeweiligen Lehr- und Unterrichtspläne. Die Schüler und Schülerinnen bzw. die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sollen in allen Phasen zum selbstständigen Denken und Arbeiten angeleitet werden. Schulaufgaben oder Prüfungen sowie gegebenenfalls mündliche Abfragen dienen der Kontrolle des Lernerfolgs. Die Nachbereitung des Unterrichts besteht im Wesentlichen in der Korrektur von Hausaufgaben und Klassenarbeiten sowie der Zensurenvergabe.

Managementaufgaben im Bereich der Aus- und Weiterbildung beinhalten vor allem die Planung und Organisation von Ausbildungs- und Schulungsmaßnahmen, beispielsweise den Einkauf von Schulungsprogrammen, den Einsatz bestimmter Dozenten/Dozentinnen sowie die Raumplanung.

Im Bereich des Personal- und Sozialwesens treffen Handelslehrer/innen Grundsatzentscheidungen innerhalb dieses Bereiches, vor allem koordinieren sie alle Aktivitäten im gesamten Personal-, Sozial- und Bildungssektor und stimmen sie aufeinander ab. Unter anderen planen sie den Personalbedarf sowie die Personalbeschaffung.

Im Schuldienst sind Handelslehrer/innen an allen Schularten des beruflichen Schulwesens, wie Berufsschulen, Berufsfachschulen, Berufsaufbauschulen, Fachoberschulen, Fachschulen, je nach Länderregelung aber auch an beruflichen Gymnasien und Fachakademien, tätig. Hier arbeiten sie meist in Klassenräumen, aber auch im Freien, zum Beispiel bei Schulausflügen.

Darüber hinaus sind Handelslehrer/innen aber auch in den Bereichen Aus- und Weiterbildung sowie Personal- und Sozialwesen beispielsweise bei erwerbswirtschaftlichen Unternehmen, aber auch bei Behörden, staatlichen Institutionen, Bildungsträgern, bei Kammern und Verbänden tätig. Dort arbeiten sie in der Regel in Büro- und Schulungsräumen.

Quelle Berufsbild: Bundesagentur für Arbeit