Wie funktioniert das mit dem Schulpraktikum?

Krali: Im Grundstudium ist ein vierwöchiges Praktikum in einer Berufsschule, FOS, BOS o.ä. abzuleisten. Während des Semesters finden 3 vorbereitende Blockveranstaltungen á 5 Stunden statt. Für das Schulpraktikum in den Semesterferien bewirbt man sich selbstständig (es gibt allerdings eine Liste als Überblick über die Schulen aus München und Umgebung). Das Praktikum besteht v.a. aus Hospitationen und dem Halten einer Unterrichtsstunde am Ende. Darüber muss ein Bericht geschrieben werden, der in einer Nachbereitungsveranstaltung im Folgesemester besprochen wird.

Martina: Ab dem 4. Semester kriegt man einen Platz. Ist aber nicht weiter dragisch, weil das Praktikum nur absolviert werden muss und die Hausarbeit mit mind. Note 4 bewertet sein muss, es zählt sonst nix und die Note geht auch nirgends ein. Anmeldezeitraum wird auf der Wipäd-Homepage bekannt gegeben, dann musst du ins Sekretariat und dich in Liste eintragen, dabei musst dich für die Begleitveranstaltung von Hr. Schicker oder Hr. Dick entscheiden. Teilnehmer werden dann online bekanntgegeben. Alles weitere erfährst du bei der ersten Veranstaltung. Im Prinzip läuft es aber so, dass du dir eine Schule aussuchst (Kontaktliste gibts ebenfalls auf der Lehrstuhlseite), allerdings darfst du nicht zu deiner "alten" Schule gehen, wenn du bspw schon eine Ausbildung gemacht hast oder eine BOS/FOS besucht hast. Die Schulen sind meist recht unkompliziert, am besten ist m.E. das WS geeignet, weil man dann meist schon in der 2. Schulwoche beginnen kann und man dann bis Semesterbeginn fertig ist. Beim SoSe gehts auch, allerdings hat man da die Osterferien drin. Insgesamt musst du mind. 40 Std hospitieren, eine Std selber halten (darüber geht auch u.a. die Hausarbeit) und das ganze Praktikum sollte 4 Wochen dauern. Wenns paar Tage weniger sind, sagt auch keiner was. Dann schreibst die Hausarbeit und im darauffolgenden Semester ist dann noch eine Nachbesprechung. Das war's!

Krali: Die Schule musst Du Dir selbst aussuchen. Wenn Du eine Ausbildung gemacht hast oder auf der BOS warst, darfst Du an Deine alte Schule nicht mehr. Wenn Du keine Schule weißt, kann Dir Dein Dozent im 1. Termin der Schulpraktischen Studien Tipps geben.
Typischerweise besucht man während des Semesters die vorbereitetenden Schulpraktischen Studien, geht dann in den Semeseterferien in die Schule und hat dann ca. 1 Monat nach Vorlesungsbeginn die Nachbesprechung.
Die Hausarbeit besteht aus einem Teil, der Dein Unterrichsexperiment (also die Stunde, die Du am Ende vor der Klasse hältst) beschreibt und einem allgemeinen Teil. Den allgemeinen könntest Du auch schon vorher schreiben. Die ganze Arbeit muss bis Semesterbeginn fertig sein.